Ski-Club Gerlingen e.V.

Unser Programm 2024/25

Jetzt anmelden

Aktuell

Aktuelle News aus dem Ski-Club Gerlingen e.V.

Nächste Termine:

31.05.2024                Frauenstammtisch - 20:00 Uhr

07.06.2024                Jahreshauptversammlung - 19:30 Uhr

16.06.2024                Tag der offenen Tür

22.06.2024                Jugend - Klettergarten

30.06.2024                Gerlinger Radlertag

05.-07.07.2024          Familien-Zelt-Wochenende

25.08.2024                 Moutainbike Tag

07.-08.09.2024          Straßenfest

19.10.2024                  Skibörse

 

 

Einladung zur Mitgliederhauptversammlung 2024
 
Liebe Vereinsmitglieder,
 
zu unserer ordentlichen Mitgliederhauptversammlung 2024 laden wir Euch sehr herzlich ein.
 
Sie findet am Freitag, den 07. Juni 2024 um 19:30 Uhr
im Vereinsheim statt.
 
Satzungsgemäß schlagen wir folgende Tagesordnung vor:
 
1   Begrüßung
2   Bericht über das vergangene Vereinsjahr 2023 / 2024
        2.1   Vereinsbericht des Vorstandes
        2.2   Kurzbericht der Spartenleiter
3   Gedenken / Ehrungen
4   Kassenbericht 2023 und Bericht der Kassenprüfer
5   Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstandes und des Hauptausschusses
6   Wahlen
      1. Vorstand, Kassier, Skischulleitung, Wirtschafsteam, Sportwart, Wanderwart,
      Pressesprecher, Frauenvertretung
7   Beschlussfassung über den Haushaltsplan 2024
8   Beschlussfassung über vorliegende Anträge
9   Verschiedenes
 
Anträge zu TOP 8 kann jedes Mitglied stellen. Diese müssen bis zum 31.05.2024 dem Vorstand schriftlich vorliegen (vorstand@skiclub-gerlingen.de).
 
Wir freuen uns über eine zahlreiche Beteiligung.
 
Mit kameradschaftlichen Grüßen
 
1. Vorstand                                Schriftführerin
Jan Schelling                              Sabine Weik
 
 
Mit dem Müller und der Müllerin die Mühlengeschichte im Schwäbischen Wald erleben
Maiwanderung des  Skiklub Gerlingen am Sonntag, den 5. Mai - unterwegs mit besonderem Thema:
 
 
" Im frühen Mittelalter genoss der Müller ein hohes Ansehen, trug er doch maßgeblich zur Volksernährung bei. Nicht zuletzt wurde der Müller wegen seines technischen Verständnisses und die Beherrschung des "Wassers" bewundert."
Lieber Ulli, liebe Maria, das Mittelalter ist zwar längst vorbei, aber unsere Bewunderung für eure Tätigkeit bleibt! Auf dieser tollen Wanderung haben wir, 25 Teilnehmer des SCG so viel Interessantes erfahren und konnten Einblick in die Mühlengeschichte nehmen, auch den Vergleich zu heute. Wir danken euch ganz herzlich!
Im Tal der „Blinden Rot“ gelegen, wurde die Ebersberger Mühle 1604 als Sägemühle mit einem oberschlächtigen Wasserrad erbaut; ( das bedeutet dass das Mühlrad mit Wasser von oben angetrieben wird, sagte Ulli) - 1835/37 wurde sie als Mahl- und Sägemühle betrieben.
Eine weitere Mühle war die Menzlesmühle bei Kaisersbach am Mühlenwanderweg. Sie wurde einst von 4 Wasserrädern angetrieben.
Unsere Tour verlief durch wunderschöne Landschaften, mal durch bemoosten grünen Wald – es war pures Natur –Wellnessen.
 Aber die Landschaft konnte auch anders – es ging durch die Hägeles- und Brunnenklinge. Diese Doppelklinge zählt zu den imposantesten Naturschönheiten des Schwäbischen Waldes mit einprägsamen Felsenschluchten – da waren wir sportlich gefordert!
 Die nächste Mühle war die Hundsberger Sägmühle - als Stampfmühle für Getreide wurde sie zwischen 1500 und 1600 erbaut. Später als Gemeinschaftsmühle genutzt.
So ganz langsam kam bei allen Teilnehmern der Wunsch nach einer Pause auf – da bot sich doch die bewirtschaftete Heinlesmühle Alfdorf an. Die im 12. Jahrhundert erbaute Mühle ist eine kombinierte Mahl- und Sägemühle. Der imposante Fachwerkbau besitzt als einzige Mühle am Mühlenwanderweg noch zwei Wasserräder.                                             
Zur letzten Mühle auf unserer Mühlenwanderung: Urig mutet die Vaihinghöfer Sägmühle an, auch "Hummelgautsche" genannt. Ihre Geschichte reicht ins 14. Jahrhundert zurück. Sie ist eine Sägemühle und besitzt noch ihr Wasserrad.
 …… das alles und noch viel mehr erfuhren wir auf unserer Tour durch den Schwäbischen Wald.
Ulli, wir danken Dir herzlich!
 
Zurück ging es wieder am See vorbei – der kulinarische Abschluß war im Gasthof Hagerwaldsee. Jetzt konnte es von uns aus regnen, und das tat es auch - nein, es schüttete! Bei Sonnenschein ging es dann wieder nach Gerlingen zurück nach einem schönen und interessanten Maiwandertag des SCG.
HK
 
Schöne 1. Mai Rad-Wanderung mit 3 Einkehrschwüngen

Das Wetter am Morgen war bestens geeignet zum Radfahren und so ging es mit knapp 20 Teilnehmern um 11 Uhr los. Für viele war die Tour ja die erste größere Runde dieses Jahr und deshalb ließen wir es ruhig angehen. An der Tonmühle vorbei über Leonberg und Silberberg, wo wir dann vor Magstadt links über dem Höhenrücken weiterfuhren. Pünktlich zum Mittagessen waren wir an unserem ersten Stopp, beim Angelverein am Hölzersee. Hier gab es neben den normalen Gerichten wie rote Wurst natürlich auch Fisch: Herings- und Lachsbrötchen, gegrillte und geräucherte Forellen. Die gegrillten Forellen mussten wir uns allerdings mit einem langen Anstehen verdienen, da wir an diesem tollen Tag ja nicht alleine unterwegs waren.
 


Den Rückweg starteten wir über das Frauenkreuz, das Glemseck und dann das Krummbachtal hinauf zu unserer nächsten Rast, beim Musikverein auf dem Rappenhof-Spielplatz. Hier gab es das zweite Bier und zum Nachtisch noch Kuchen.

Ab hier war die Radtour offiziel beendet und die Teilnehmer fuhren von da aus selber nach Hause. Wir wählten den Weg zurück zum Skiclub, der uns dann zufälligerweise am  Minigolf Biergarten vorbeiführte. Nachdem hier an diesem Tag gerade die Wiedereröffnung war, konnten wir der Versuchung nicht widerstehen, die Radtour bei einem Bier in der
untergehenden Sonne ausklingen zu lassen.
 

Bericht - Unser unvergessliches Skiabenteuer in Arabba

vor Kurzem begaben sich 20 Ski-Enthusiasten auf eine unvergessliche Ski-Reise nach Arabba. Bei strahlendem Sonnenschein und perfekten Schneeverhältnissen erlebten wir gemeinsam eine Woche voller schöner Schwünge im Schnee und unvergesslicher Momente.
Arabba, mit seinen majestätischen Bergen und endlosen Pisten, bot uns die ideale Kulisse für lange Skitage. Von atemberaubenden Abfahrten bis hin zu gemütlichen Hüttenrunden hatten wir die Möglichkeit, die Vielfalt dieses Skigebiets in vollen Zügen zu genießen.
Während unserer Tage auf den Pisten von Arabba konnten wir nicht nur den italienischen Flair erleben, sondern auch die beeindruckende Landschaft bewundern. Die verschneiten Felsen, der tiefblaue Himmel und die strahlende Sonne zauberten uns stets ein Lächeln ins Gesicht. Abseits der Pisten hatten wir zudem die Gelegenheit, traditionelle Speisen und Getränke zu verkosten.
Alles in allem war unsere Ski-Reise nach Arabba ein tolles Erlebnis und wird uns noch lange in bester Erinnerung bleiben.

Wir danken allen Teilnehmern für ihre Begeisterung und freuen uns schon jetzt auf die nächste gemeinsame Ausfahrt!

Bis hoffentlich bald auf den Pisten.
Euer Skischule

 

Bericht Jugendwochenende 23.-25.02.2024

Das Jugendwochenende zusammen mit der SkiZunft Kornwestheim war ein unvergessliches Abenteuer, das wir alle in vollen Zügen genossen haben. Unsere Tage waren ausgefüllt mit aufregenden Abfahrten auf Skiern und Snowboards, während wir die frische Bergluft genossen und den Nervenkitzel auf den Pisten spürten.

Am Samstagabend stand ein besonderes Highlight auf dem Programm: das sportliche Outfit-Motto. Von bunten Leggings bis hin zu Retro-Trainingsanzügen war alles dabei, und wir hatten eine großartige Zeit damit, uns gegenseitig in unseren sportlichen Looks zu bewundern. Das Abendprogramm bot eine Vielzahl von Aktivitäten, von lustigen Spielen bis hin zu kreativen Wettbewerben, die uns alle zusammenbrachten und für jede Menge Gelächter sorgten.

Nach dem offiziellen Teil des Abends wurde die Stimmung noch ausgelassener, als wir die Musik aufdrehten und die Tanzfläche eroberten. Es war fantastisch zu sehen, wie sich alle in ihren sportlichen Outfits bewegten und sich gegenseitig zu immer wilderen Tanzmoves anspornten. Die Party dauerte bis in die frühen Morgenstunden, und wir genossen jede Minute davon, während wir uns an den Erlebnissen des Tages erfreuten und neue Freundschaften schlossen.

Das Jugendwochenende wird für uns alle in bester Erinnerung bleiben, und wir können es kaum erwarten, das nächste Jahr wieder gemeinsam zu erleben.

Eure SCG-Jugend

 

 

 

Bericht zur Skifreizeit 2024 - Jugend

Hoch motiviert startete unsere Skifreizeit mit allen Teilnehmern am Faschings-Samstag um 7 Uhr. Sowohl Teilnehmer als auch Betreuer hatten sich bereits lange auf diese Woche gefreut. Nach einer kurzen Stärkung bei McDonald's bewältigten wir mühelos den Rest der Busfahrt. Anschließend hieß es ausladen und Zimmer beziehen. Nach dem Abendessen folgte eine kleine Gruppeneinteilung mit Kennenlernspielen. Schon war der erste Tag vorbei und die Nachtruhe begann.

Gestärkt durch das Frühstück machten wir uns mit dem Skibus auf den Weg zur Piste. Nachdem wir uns oben am ersten Lift aufgewärmt hatten, konnten wir mit dem Ski- oder Snowboardfahren beginnen. Traditionell kehrten wir zum Mittagessen auf unsere Panorama-Alm ein und genossen eine ausgiebige Mahlzeit. Nach einer kurzen Pause ging es wieder auf die Piste. Trotz schlechter Sicht und Schneefalls schaffte es jeder sicher ins Tal zurück. Frisch geduscht trafen wir uns zum Abendessen. Beim Abendprogramm erfuhren die Teilnehmer, dass unser Motto für die Woche "Schule" war. Lotta startete den Unterricht mit Informatik und präsentierte ein interessantes Quiz.

Am nächsten Morgen nach einer guten Stärkung am Frühstückstisch begaben wir uns erneut auf die Piste, wo uns optimale Schneeverhältnisse und Pulverschnee erwarteten. Nach mehreren Tiefschneefahrten kehrten wir zum Mittagessen zurück. Die Sicht verbesserte sich leicht, blieb aber nicht perfekt. Am Abend unterrichtete Keno Geografie. Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt und mussten verschiedene Aufgaben lösen, um Punkte für die Gruppenwertung zu sammeln. Nach einem anstrengenden Tag war es gegen 22 Uhr Zeit fürs Bett.

Am Dienstag war Fasching und einige Leute verkleideten sich bereits für die Piste. Nach einem anstrengenden Skitag folgte abends eine Faschingsparty mit Kostümpflicht für alle. Mit guter Musik und einigen kleinen Spielen zur Punktesammlung für die Gruppe wurde es ein lustiger Tag.

Am nächsten Tag ging es wie gewohnt nach einem stärkenden Frühstück auf die Piste, diesmal jedoch bei perfekten Sichtverhältnissen und guten Pistenbedingungen. Nach dem Mittagessen setzten wir den Fahrspaß vom Vormittag fort. Das Abendprogramm wurde an diesem Tag von den Anwärtern organisiert und führte uns zu einer kleinen Gruselwanderung hoch in den Wald. Nachdem alle die Wanderung überstanden hatten, kehrten wir mit einigen erschrockenen Kindern zurück ins Hotel.

Der nächste Tag begann wie gewohnt und am Abend war Louis mit Mathematik und Physik beim Abendprogramm dran. Nach einer anstrengenden Rallye mit verschiedenen Fragen im gesamten Haus war es für alle um 23 Uhr Zeit, ins Bett zu gehen.

Unser letzter Skitag am Freitag begann motiviert mit sieben Stunden Sonnenschein. Perfektes Wetter, um ein letztes Mal die Pisten unsicher zu machen. Der Tag verlief reibungslos und abends trafen wir uns ein letztes Mal zum Abendprogramm. Julian, unser Sportlehrer, veranstaltete eine Abschlussparty.

Wir danken allen, die dabei waren, und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Eure Ski Club Jugend

 

NEU!    FRAUENSTAMMTISCH     NEU!

Wir Frauen haben einen Frauenstammtisch im Vereinsheim gegründet. Es ist ein zwangloses Treffen um uns wieder
kennen zu lernen und um dem SCG treu zu sein. Das Treffen ist jeden l e t z t e n Freitag im Monat um 20.00 Uhr;
sofern ein Hausdienst da ist! Kommt doch wer Lust hat, wir freuen uns!

Liebe Grüße
Marianne Tompert

 

[14.04.2024]
Unsere Partner

[19.09.2023]